15% Rabatt auf alle Garne von LANG mit dem Code LANG15
Versandkostenfrei ab CHF 75
3. Februar 2024

Liebe auf den ersten Blick


Ging es euch auch schon so, dass ihr ein Modell gesehen habt, von dem ihr sofort und mit 100% Sicherheit wusstet, dass ihr es unbedingt haben müsst? Bei mir war das schon beim ersten Blick auf den Sofie Sweater von Paula_m der Fall – und da ich keinerlei Hemmungen habe, meinen (bereits relativ vollen) Strickkorb noch mit einem weiteren Strickprojekten zu füllen, habe ich den Pullover sobald es ging angeschlagen. Und was soll ich sagen: ich liebe alles daran! Die Konstruktion des Pullovers, aber auch die klare Anleitung mit Bildern an den richtigen Stellen und die beiden wunderbaren Garne, die sich so schön verstricken, kann man nicht genug loben – einfach ein wahres Strickvergnügen!

Begonnen wird der Sofie Sweater hinten am Nacken, die schönen Linien, die auf dem Foto zu erkennen sind, ergeben sich auf den hinteren Schultern durch die Aufnahme der Maschen für das Vorderteil. Diese wachsen mitsamt der Blenden nach vorne um sich kurz vor dem Bündchen zu überkreuzen und dann eins zu werden. Klingt ein bisschen poetisch? So fühlt es sich tatsächlich auch an!

Die beiden Originalgarne von Lamana sind eine wunderbare Wahl für dieses Modell: Das leichte Merinogarn Como, das voluminös ist und auch alleine schon ein tolles Maschenbild ergibt, wird ergänzt durch Premia, das Mohair-Seide-Garn von Lamana, das ihm einen zusätzlichen Flausch und eine schöne Tiefe verleiht. Premia hat einen etwas höheren Seidenanteil als die Mohair-Seide-Mischungen anderer Hersteller und dadurch auch einen recht stolzen Preis – dafür ist sie aber auch herrlich weich und verleiht meiner Meinung nach dem Strickstück den allerschönsten Glanz und Flausch. Und weil mich diese Kombination so sehr begeistert, kommen hier gleich noch weitere Modelle aus Como und Premia. Für einen ersten Test dieser Kombi eignet sich übrigens das Easypeasy Bandana wunderbar, das ihr aus 2 Knäueln Como und 1 Knäuel Premia stricken könnt. Susanne stellt diese Anleitung netterweise kostenlos zur Verfügung!

Foto: © Susanne Müller/ Paula_m
Foto: © Susanne Müller/ Paula_m

Foto: © Antje Arens

Auch der Narbonne Sweater ist ein Design von Paula_m - gestrickt im Rippenmuster und etwas oversized geschnitten ist der  Rollkragenpullover ein wunderbares Basic-Stück, das aus Como und Premia richtig edel wirkt. Begonnen wird auch hier mit dem oberen Rückteil, an das dann das Vorteilteil (rechts und links zunächst separat) angestrickt werden. Auf dem Foto seht ihr schon, dass sich auch hier wieder richtig schöne Details finden lassen!
Das trifft ebenfalls auf das nächste Modell zu: der Heather Sweater von Antje Arens (die auch die wunderbaren MINUK Taschen produziert). Hier sieht man ausserdem, dass sich auch Strukturmuster bestens aus der Como-Premia Kombi stricken lassen. Das Muster des Heather Sweaters ist übrigens ganz einfach zu stricken - aber sehr effektvoll! Wer gerne etwas kompliziertere Zopfmuster strickt, wird beim Helia Sweater von Joanna Ang fündig, bei dem sich raffinierte Zöpfe über die Ärmel ranken. Gestrickt wird auch dieses Modell selbstverständlich aus der heutigen Lieblingskombi Como & Premia.


Und natürlich gibts auch von Lamana selber schöne Modelle aus diesen beiden Garnen - drei davon zeigen wir euch unten, ein Klick aufs Bild bringt euch zu dem entsprechenden Strickset. Wusstet ihr übrigens, dass ihr beim Kauf der Stricksets das Lamana-Heft jeweils kostenlos* dazu bekommt?  (*ausgenommen davon sind Sets für Accessoires)


Foto: © Lamana
Foto: © Lamana

Foto: © Lamana

Wer Mohair-Seide nicht so gut verträgt, kann übrigens bei allen gezeigten Modellen Premia ganz einfach durch Piura ersetzen - für den Sofie Sweater habe ich beides getestet und die Maschenprobe mit Piura ist zwar etwas weniger kuschelig, greift sich aber ebenfalls angenehm weich an. Beim Ersetzen der Garne müsst ihr einfach darauf achten, dass Piura 400 m weit läuft (pro 50 g Knäuel) während Premia eine Lauflänge von 300 m (auf 25 g) hat. Rechnet euch einfach die Gesamtlauflänge mit Premia aus und teilt sie dann durch 400 -  das ergibt die benötigte Anzahl Knäuel für Piura!
Darfs ein bisschen dicker sein? Dann sind die grossen Schwestern von Como und Como Tweed das Richtige! Como Grande und Como Grande Tweed gibt es (noch) in etwas kleineren Farbpaletten als die dünneren Garne, aber auch sie zeichnen sich durch eine erstaunliche Leichtigkeit aus: ein 50 g Knäuel hat eine Lauflänge von 120 m - was normalerweise bei einem DK-Garn der Fall ist, hier handelt es sich aber um dicke Aran-Garne (Maschenprobe von ca 16 Maschen auf 10 cm). Das führt dazu, dass auch grosse Stücke aus Como Grande (Tweed) schön leicht sind. Und selbstverständlich funktioniert auch hier die Kombination mit Premia:
Für die Mütze Jacques benötigt ihr 2 Knäuel Como Grande (Tweed geht natürlich auch), die zusammen mit einem Knäuel Premia (oder Piura) verstrickt werden. Ich hab dieses Modell in currygelb gestrickt und mag es sehr! Wenn euch dann die Kombi gefällt, könnt ihr euch grösseren Projekten zuwenden: Den Dartmoore Sweater von Caidree gibt es
Foto: © Susanne Müller/ Paula_m
Foto: © Caidree

Foto: © Caidree

Auch unsere heutige Instagram-Runde startet passend – allerdings mit einer Anleitung, die noch nicht veröffentlicht wurde. Wenn ihr nicht warten möchtet, bis der Constellation Sweater von Ozetta erscheint, könnt ihr auch eines der oben gezeigten Modelle aus derselben Kombi aus Como Grande Tweed (hier Farbe 11) und Premia stricken und euch einen Sternenhimmel zaubern.
Auch der Lenon Sweater von Caidree wartet noch auf seine Veröffentlichung - er wird aus derselben Kombi gestrickt (also Como Grande plus Premia), hat breite Rippenbündchen und wird mit Hilfe von verkürzten Reihen am Rücken etwas länger gestrickt als vorne. Dieses Modell wird gemäss Ankündigung schon sehr bald erscheinen.

Schon fast da ist der Jacques-Collar von Paula_m -passend zur oben gezeigten Mütze! Gestrickt wird dieser Schlupfschal aus - wie könnte es anders sein - Premia und Como (die normale, nicht die dickere Grande). Ich hab mich besonders gefreut, dass auch noch ein Jacques Slip Over angekündigt wurde - das wär genau mein Ding!
Tassse leer? Das wars schon wieder! Wir hoffen, wir konnten euch heute Lust auf das Verstricken dieser Garne machen - so oder so wünschen wir euch ein Wochenende mit wunderbaren Strickstunden!

Produkte aus dem Blogbeitrag: